TKH Basketball Damen • Tel: (0511) 89 83 89 23 • Mail:info@tkh-basketball.de

Marburg die Erste: Leider keine Überraschung

TK Hannover verliert in Marburg mit 51-60

Das Spiel begann auf beiden Seiten sehr nervös, in den ersten Minuten wurde also erst einmal abgetastet. Dann legten die Turnschwestern los wie die Feuerwehr, drei Dreier sorgten für eine 13-5 Führung. Doch Marburg wäre nicht Tabellenführer wenn sie mit so einem Rückstand nicht umgehen könnten. Trainer Unger nahm eine Auszeit, um sein Team neu einzustellen und das funktionierte. Ein 11-2-Lauf für Marburg sorgte für eine knappe Führung der Marburgerinnen zum Ende des ersten Viertels (16-15).

Ausgeglichen ging es auch in Viertel Nummer zwei weiter. Es war ein munteres Auf und Ab auf beiden Seiten, der TKH legte vor und Marburg zog nach. Ab und zu ein nicht nachvollziehbarer Pfiff der Unparteiischen aber beide Mannschaften ließen sich nicht aus der Ruhe bringen.

So gingen die Turnschwestern mit einer Miniführung in die Kabine (31-28).

Auch in das dritte Viertel startete der TKH besser. Doch dann schlichen sich immer wieder kleine Fehler in der Defense ein und Marburg bestrafte die Turnschwestern mit schnellen Fastbreak-Korblegern. Dadurch gewannen die Gastgeber diesen Abschnitt mit 19-10.

Im Schlussviertel versuchten die Turnschwestern noch einmal alles um zurückzukommen aber es hat nicht sollen seien. Marburg spielte wie ein Tabellenführer das Spiel zu Ende. Sasha Tarasava (14 Punkte, 7 Rebounds) und Haiden Palmer (15 Punkte, 9 Rebounds) trumpften zwar wieder stark auf, aber es fehlte leider die Unterstützung des restlichen Teams.

Den momentanen Ligaprimus auf 60 Punkte gehalten zu haben, gibt Hoffnung, dass es nächste Woche im Pokalspiel in eigener Halle vielleicht doch noch eine Überraschung geben kann.

Gespielt wird zu gewohnter Zeit Sonntag 9.12.18 um 16 Uhr in der Birkenstraße 12. Das Team hofft auf eine volle Halle um die Pokalsensation zu schaffen.