TKH Basketball Damen • Tel: (0511) 89 83 89 23 • Mail:info@tkh-basketball.de

Schwer in Worte zu fassen

Mit 90:69 gehen die Turnschwestern im ersten Viertelfinalspiel gegen den BC Pharmaserv Marburg unter.
Direkt der Tipp Off ging zu Gunsten von Marburg aus und sie punkteten direkt zur Führung. Die hat Marburg dann bis zum Ende des Spiels nicht einmal abgegeben. Die Turnschwestern bekamen in den ersten beiden Vierteln absolut keinen Zugriff auf das Spiel. Bei Hannover fiel nichts durch die Reuse und es machte den Eindruck, bei Marburg fiel alles. Die Rebounds landeten immer wieder in den Händen der Marburger Spielerinnen. Es war eine erste Halbzeit zum Vergessen und es ging mit 50:33 in die Kabinen.

Es schien, als würden die richtigen Worte nicht ausreichen und es müsse der richte Tee gebrüht werden. Eins von beiden schien Doro Richter kurzfristig gefunden zu haben. Sasha Tarasava punktete für die TKH Basketball Damen und hatte ihre Treffsicherheit von der 3-Punkte-Linie heute auf jeden Fall im Gepäck. Das Viertel wurde mit 19:23 gewonnen.
Im vierten Viertel fand Marburgs Coach Patrick Unger jedoch die richtigen Worte und der BC baute die Führung wieder aus.

Die Mannschaften treffen sich schon am kommenden Mittwoch in Hannover im Birkendome wieder, ab 19.00 Uhr heißt es: Do-or-Die, Saisonende oder Spiel 3. Auf jeden Fall müssen die Turnschwestern ihre Einstellung ändern und mehr Biss und Willen zeigen. Dann ist mit den eigenen Fans im Rücken ein Sieg möglich.

Also unterstützt die Turnschwestern und bringt alle Freunde und Verwandten mit in die Halle.