Rache der Turnschwestern misslingt

TKH Damen verlieren 72:88 in Wasserburg.


Das hatten sich die Turnschwestern anders vorgestellt. Aus den Lautsprechern tönte „Last Christmas“ die Laune der Spielerinnen war  trotz der langen Fahrt gut, es war also alles angerichtet für das Spitzenspiel beim TSV 1880 Wasserburg, gegen den es die schmerzliche Niederlage beim Season Opening gesetzt hatte.


Das Spiel begann dann auch munter, beide Mannschaften suchten schnelle Abschlüsse und zeigten gute Aktionen zum Korb. Doch dann setzte sich der Tabellenzweite nach und nach ab, zunächst Betrug der Rückstand immer um die 6 Punkte, zur Pause waren es dann allerdings schon 12 Punkte.
Finaler Knackpunkt war dann das dritte Viertel, welches mit 13 Punkten verloren ging und somit ein 25 Punkte Rückstand zu Beginn des letzten Spielabschnittes auf der Anzeigetafel stand. Im letzten Viertel versuchten die Turnschwestern ein wenig Ergebniskosmetik zu betreiben, aber das kam eher einem Ankämpfen gegen Windmühlen gleich und änderte am Spielausgang nichts mehr.


Im neuen Jahr steht dann als erstes das Pokalviertelfinalspiel in Osnabrück an.


Wir wünschen auf diesem Wege allen TKH Fans ein besinnliches Weihnachtsfest und einen guten Rutsch ins neue Jahr.

Eine Unterhaltung beginnen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.