Starkes drittes Viertel der Luchse entscheidet Partie in Herne

Topscorerin des Spiels Patti Brossmann

An einem lauen Halloween Sonntag starten die Luchse in Herne, pünktlich um 16 Uhr, in den siebten Spieltag der Saison. Die HTC Damen zeigten sich zunächst mit ein wenig mehr Energie als die Luchse. Die mitgereisten TKH Fans und Cheerleader gruselten sich zwar nicht, aber eine gewisse Spannung lag in der Luft. Die Saison ist noch jung, aber trotzdem wollte man Platz zwei in der Toyota DBBL verteidigen.

18-13 stand es nach den ersten zehn Minuten für die Gastgeberinnen. Hannover hielt im zweiten Viertel besser dagegen, glich die anfängliche Schwäche langsam aus. Man konnte zwar nicht sagen, dass bei den Luchsen alles lief, aber man pirschte sich ran. Ausgeglichen ging es also in die Halbzeitpause (28-28).

Nachdem der Ball zum Start in die zweite Halbzeit übergeben wurde, spielte nur noch eine Mannschaft und das war Coach Parsons Team. Die Luchse, allen voran Kelly Moten (15 Punkte) und Topscorerin des Spiels Patti Brossmann, machten Druck, eroberten Bälle und schlossen im Fastbreak erfolgreich ab. Patti Brossmann zeigte ein besonders starkes Spiel, sie schenkte Herne an diesem Abend nicht nur 17 Punkte ein, sondern holte dazu noch 15 Rebounds. Auch Neuzugang Danielle Mc Cray, erwischte einen guten Tag, im ersten Spiel für Hannover erzielte sie gleich 11 Punkte. Der HTC schaute nur noch zu, fand im gesamten Viertel keine Antwort auf das schnelle Spiel der Hannoveranerinnen und erzielte magere 6 Punkte. Das eng umkämpfte Spiel, welches die Herner Fans in der ersten Halbzeit sahen, fand ein jähes Ende.

Im letzten Viertel war bereits die Luft raus. Beide Teams wechselten munter und gaben dem Nachwuchs nochmal kostbare Spielzeit. Lara Rohkohl für die Luchse und Jule Groll (5 Punkte) für den HTC, machten ihre Sache gut und beendeten das Spiel, dass klar für Hannover 48-72 ausging.

HAAAAANOOOOOVER!!!

Wir bedanken uns bei den TKH Cheers für die akrobatische und lautstarke Unterstützung!!

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.